Anschluss an das Fahrzeug

Nach der Installation der Netzwerkkarte und der Software ist es erforderlich den Adapter mit der Netzwerkkarte mit Hilfe des Ethernet-Kabels zu verbinden und die Diagnosekabel und erforderliche Stecker-Adapter anzuschließen.

scandoc front_Ger

scandoc back_Ger

Der Schalter LAN/WLAN gibt den Verbindungstyp des Gerätes mit dem PC vor. Die LEDs LAN und WLAN leuchten nur beim Datenaustausch zwischen dem PC und ScanDoc Gerät.

Der Zustand des Gerätes wird durch die eingebauten LEDs signalisiert:

Status
Beschreibung
 none none_none
Gerät ausgeschaltet.
 none none_grn
Externe Spannungsversorgung. Interne Batterie ist geladen.
 none yelflash_grn
Spannungsversorgung von interner Batterie.
 none yel_grn
Externe Spannungsversorgung und Batterieaufladung.
 red none_grn
Beim Einschalten:
Interne Hardwareprüfung wird durchgeführt. Nach Abschluss der Prüfung erlischt die rote LED-Anzeige.
  • Das Blinken signalisiert eine Störung im Adapter. Weitere Information finden Sie im Abschnitt ''Fehlersuche''.
  • Das permanente Leuchten signalisiert, dass der Adapter keine Netzwerkverbindung findet. Weitere Information finden Sie im Abschnitt ''Fehlersuche''.
  • Falls die LED nur sehr schwach leuchten, dann ist die Adapter-Software beschädigt und muss aktualisiert werden. Weitere Information finden Sie im Abschnitt ''Fehlersuche''.
Während der Arbeit:
  • Kritisches Verfahren. Schalten Sie das Gerät bis zum Abschluss des Verfahrens nicht aus.

Anschluss an das Fahrzeug

  1. Hauptkabel an das ScanDoc Gerät anschließen.
  2. Den erforderlichen Stecker-Adapter an das Hauptkabel anschließen.
  3. Das ScanDoc Gerät an das Fahrzeug anschließen. 
Achtung!
Wenn die gelbe LED-Anzeige blinkt, wird das Gerät von der Diagnosebuchse nicht versorgt. In diesem Fall kann es sein, dass keine Verbindung zum Fahrzeug hergestellt wird.
Mögliche Ursachen:
  1. Der Stecker-Adapter ist an die Diagnosebuchse schlecht angeschlossen.
  2. Steckkontakt des Adapters ist beschädigt.
  3. Kabelleitung des Fahrzeuges ist beschädigt oder defekt.

Spannungsversorgung

ScanDoc kann von vier unterschiedlichen Quellen mit Spannung versorgt werden:

  1. Diagnoseanschluss des Fahrzeuges. Die wichtigste Betriebsart des Gerätes. Moderne Diagnoseanschlüsse (z.B OBDII) können Diagnosegeräte mit Spannung versorgen.
  2. Zigarettenanzünder-Anschluss. Wird verwendet, wenn der Diagnoseanschluss mit der  Spannung nicht versorgt wird.
  3. Netzteil. Es wird hauptsächlich zum schnellen Laden verwendet. Es kann auch zur Sicherung bei wichtigen Verfahren verwendet werden. Netzteil muss folgende Voraussetzungen erfüllen: Spannung im Bereich von 9V bis 30V und Strom mindestens 1,5A.
  4. Interne Batterie. "ScanDoc" hat eingebaute Li-ion Batterie zum Schutz vom kurzfristigen Spannungsausfall. Mit interner Batterie kann das Gerät ''ScanDoc'' von 30 Minuten bis 1 Stunde betrieben werden.

bat4Die interne Batterie wird von jeder externen Spannungsversorgungsquelle automatisch geladen.Der Ladezustand wird durch die LED-Anzeigen signalisiert und zusätzlich in der Software in der oberen rechten Ecke des Fensters grafisch dargestellt.

Status
Beschreibung
bat1
Versorgung von Netz. Batterie ist geladen.
bat2
Versorgung von Netz. Batterie wird geladen.
bat3
Batteriebetrieb.

Hinweis:
Beim langen Arbeiten am Fahrzeug, wird es empfohlen das Fahrzeugbatterie-Ladegerät anzuschließen, um tiefe Batterieentladung zu vermeiden. Das ist besonders für solche Fahrzeugmarken aktuell, wie Mercedes und BMW, weil diese Fahrzeuge viele Steuergeräte haben.